TR Hüttikon – Altberg – Hönggerberg

Donnerstag 25. Februar 2021

Das schöne warme Wetter gilt es auszunützen, so lässt es sich gut trainieren. Mit dem Bus fahre ich nach Hüttikon 433m und laufe die 17% Steigung der Strasse entlang auf den Hüttikerberg 516m. Oben angekommen jogge ich nach rechts in den Wald hinein, in Richtung Würenlos, bis zum Punkt 463, ab hier geht es wieder ostwärts zurück auf den Berg. Beim Erliweier 492m mache ich ein Spiegelfoto und laufe dann die Steigung zur Waldschenke Altberg 629m hinauf. Das Restaurant bietet am Wochenende zwischen 12-16 Uhr Take away an. Die zwei Nötli im Trailrucksack nützen mir heute somit nichts, ich nehme einen Schluck aus der Trinkflasche und laufe weiter bist zum hölzernen Aussichts-Turm (34.40m). Doch diesmal mag ich die 142 Stufen nicht hinaufsteigen, ausserdem ist die Aussicht wegen dem Sahara-Staub auch nicht ideal. Anstatt auf dem Wanderweg (Forststrasse) ins Tal jogge ich erst auf dem Gratweg und folge dann einem Biketrail. Dort ist der Boden etwas weicher, als auf der Strasse und die Füsse freuen sich darüber sehr. Hier bin ich ganz alleine und treffe weder auf Biker noch auf Wanderer. Unten bei der Weiningerstrasse angekommen, biege ich erst nach rechts ab und überquere sie später, um über Forststrassen auf den Gubrist zu gelangen. Dort oben angelangt, verlasse ich die Forststrasse wieder und nehme einen mir bekannten Biketrail, um zum Brunnen bei der Waldhütte Glaubeneich zu gelangen.

Nach einer kurzen Pause jogge ich hinunter und überquere beim Restaurant Grünwald die Regensdorferstrasse. Nun bin ich im Waldstück beim Hönggerberg und jogge dem Schiessplatz entlang zum Schützenhaus und dort zurück in den Wald. Vor der ETH-Hönggerberg geht es über eine Fussgängerbrücke, bevor ich wieder in den Wald beim Käferberg komme.

Nun ist es nicht mehr weit und es geht meistens abwärts, so fällt mir das Joggen leicht, und ich laufe zügig die letzen Meter nach Hause.

Garmin: Hüttikon-Altberg-Hönggerberg