Frühlingsidee Genua – Arles auf der Via Aurelia

Seit meinem letzten Jakobsweg ist schon etwas Zeit vergangen. Ich bin bereits wieder wanderlustig und am Planen eines neuen, aber diesmal kürzeren Weges. Meine erste Idee war von Zürich nach Bergamo zu wandern. Dieser Weg verläuft in der Nähe vom Martinsloch über den Segnespass 2’626m und ist aufgrund der zu erwartenden Schneeverhältnisse im Frühling nicht begehbar, sondern eher etwas für den Spätsommer oder Herbst.

So habe ich mich für den Süden entschieden und will dieses Mal erst in Italien starten. Mit dem 🚆 Zug dauert es etwa 5 1/2 Stunden bis zum Startpunkt in Genua. Los geht es ab Zürich HB über Milano Centrale und dann weiter bis nach Genova P. Principe. Klar könnte man die Strecke auch verlängern und bereits in Verona oder gar in Triest auf der Via Flavia starten diese geht  von Rijeka, Pula bis Aquileia. Ab Aquileia geht es auf der Via Postumia weiter, was dann für zusätzliche Kilometer sorgt. Triest – Verona 481 km, Verona – Genua 494 km, Genua – Menton 170 km, Menton – Arles 382 km.

Von Genua (I) bis Arles (F) sind es voraussichtlich 25 Wandertage auf dem GR 653. Die Streckenlänge beträgt circa 600 Kilometer und dabei sind etwa 11’000 Höhenmeter zurückzulegen.

Mehr Details zur geplanten Wanderung, kann man sich mit Google Maps anschauen mit dem Link: Via Aurelia Genua – Arles

KlimaGenua.pngKlimaArles.png

Links zu den Webseiten:

Via della Costa (I) Genova – Menton
Länge 229 km / 59h 👣 / 5’319m ⬆ 5’182m ⬇

Via Aurelia (F) Menton – Arles
Länge 393 km / 110h 👣 / 6’075m ⬆ 6’460m ⬇

Optional für den Frühling 2019
Via Postumia (I) Aquileia – Genova  Via Postumia (I) wikiloc
Länge 956 km / 40 Tg 👣 / 7’200m ⬆ 7’296m ⬇

Via Flavia (I) Rijeka – Pula – Lazzaretto(Muggia), Trieste – Aquileia
Länge 113 km / 5 Tg 👣 / 1’548m ⬆ 1’556m ⬇
Wer Facebook hat findet die italienischen Unterlagen auf Via Flavia,un cammino da fare