Die lange Anreise🚆nach Trieste (I)

Heute Morgen war der Startschuss für die Pilgerreise 2019. Zurzeit bin ich unterwegs zum Zürcher-Hauptbahnhof, ab dort startet meine lange Zugsreise (8h 36min), über Milano Centrale und Venedig geht es nach Trieste.

  • Dep 09:10 Zürich HB – Pl. 8 (EC 15, Direction: Venezia S. Lucia)
  • Arr 15:28 Venezia Mestre
  • Dep 15:53 Venezia Mestre (R 2213)
  • Arr 17:46 Trieste Centrale

Die zirka 1’500 Meter vom Bahnhof Trieste Centrale zum Hotel Punto8 werde ich gerne laufen. So kann ich nach der endlos langen Zugfahrt endlich die Beine wieder etwas bewegen und dabei erst noch etwas von der Altstadt sehen. Lange kann ich nicht im Hotel rumtrödeln, denn bald ist Zeit für das Nachtessen, der Tisch im Restaurant Chimera di Bacco ist ab 19 Uhr reserviert. Es hat uns sehr gut geschmeckt zwischendurch mit Grüssen aus der Küche und Weisswein dazu.

Trieste Centrale – Hotel Punto8 – Restaurant Chimera di Bacco

Einige Eindrücke von Trieste

Ab Samstag bin ich wieder pilgernd unterwegs. Diesmal auf der Via Flavia oder Via Alpina (gelber Weg) von Trieste nach Aquileia und von dort weiter auf der Via Postumia bis nach Genova.

Trieste – Aquileia

2 Gedanken zu “Die lange Anreise🚆nach Trieste (I)

    • elCaminohike März 30, 2019 / 9:56 am

      Danke die Dario. Ich denke in Italien 🇮🇹 werde ich nicht verhungern. Nette Leute haben wir im B&B kennengelernt. Grüsse Paul

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.