Etappe 14: Treviso – Badoere

Nach dem Frühstück im Centro della Famiglia laufe ich zum abgemachten Treffpunkt, der Pasticceria Tiffany di Barbier Silvano. Diese befindet sich an der Via Postumia und eignet sich somit gut als Treffpunkt, wenn Pilger nicht am selben Ort übernachten.


Wir verlassen Treviso, überqueren den uns bekannten Fiume Sile und laufen via Quartierstrassen zur alten Bahnlinie.

Treviso Centrale – Camposampiero – Piazzola Campo S. Martino – Grisignano di Zocco – Legnago – Ostiglia (vecchia)

Auf dieser im Jahre 1987 aufgegebenen Bahnlinie, die in einen gepflegten Wanderweg umgestaltetet wurde, wandern wir nach Quinto di Treviso. In Google Maps habe ich gesehen, dass es hier eine Gelegenheit für einen Café ☕️ gibt. Es ist das Caffé Galliano, eine Kaffeefabrik mit Shop. Die nette Dame spendiert uns zwei Pilgern die zwei ☕️☕️,  €1.- bezahle ich für die drei süssen Lindorkugeln.

Danach passieren wir Santa Cristina (Oasi di Cervara) und kommen schon vor Mittag in Badoere an. Mein Schweizer Zeitgefühl meldet Hunger, dem man hier gut abhelfen kann.

Da mein B&B Dante 33 erst ab 16h bereit ist, gehen wir im Rugantino – Osteria della carne – etwas essen. Wir bestellen das Menu al giorno, das aus Bistecca di Cavallo, con Patate a lesso besteht. Wein 🍷 und Café ☕️ gibt es auch noch dazu. Das alles für €15.-, was kann sich ein Pilger mehr wünschen.

Mein Zimmer mit Bad ist super. Die Dusche 🚿 brauchte etwas länger, bis das Wasser erst warm und dann zu heiss wurde.

Garmin: Treviso – Badoere

5 Gedanken zu “Etappe 14: Treviso – Badoere

  1. corina April 12, 2019 / 9:05 pm

    Ha! Du bist also der König am Flower-Power-Thron! 🙂

    Gefällt mir

    • elCaminohike April 12, 2019 / 9:09 pm

      Wer es schön hat im Leben, dem soll es recht sein. Das Foto wurde mit einem iPhone 📱 XS gemacht und super Qualität. Nicht wie mein 6+

      Gefällt mir

      • corina April 12, 2019 / 9:12 pm

        hm…. du hast wohl die bessere brille als ich… mir wäre da jetz kein unterschied ins auge gestochen bei den bildern… ich banause, ich. oder haben wir es mit raunzen auf hohem niveau zu tun, wie der wiener sagen würde? 😉

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.