Etappe 22: Pastrengo – Monzambano

Umberto hat mir in der Bäckerei für mein Frühstück extra ein Brioche mit Konfitüre und einen Berliner mit Creme-Füllung besorgt. Er setzt sich zu mir an den Tisch und hat einige Fragen zu meiner Reise. Ich verlasse Pastrengo Richtung Norden, um die gelben Pfeile wiederzufinden. Heute ist es sehr schön, wenig Asphalt und ländlich. Schon von weitem sehe ich eine Kirche auf dem Hügel und denke mir, da muss ich bestimmt hinauf. Aber ganz sicher, Pilger machen das. So komme ich nach Colà di Lazise. Eine kurze Pause draussen vor der Bar, dabei einen ☕️und ein kleines 🍺 trinken, anschliessend die Kirche ⛪️ besichtigen und weiter.

Beim 12. Kilometer kommt mir ein Wanderer entgegen und begrüsst mich mit meinem Namen, zu meinem Erstaunen ist es Andrea, der Initiator der Via Postumia. Wir laufen zusammen am Gardaland vorbei an den See, ab hier ist es mit der Ruhe vorbei. Es hat Leute ohne Ende, Fahrradfahrer 🚴 in beide Richtungen. Wir wandern dem Uferweg entlang nach Peschiera del Garda. Der verschneite Monte Baldo 2’218m ähnelt einem „Vulkan“.

Umberto hat mir beim Frühstück die Trattoria Al Ponte di Lucca Tonoli empfohlen und gesagt, ich solle Lucca Grüsse ausrichten. Wir essen Tagliolini al Pesto, dazu ein Viertel Weisswein. Als ich die Rechnung bezahlen will, hat Andrea das bereits erledigt, da ich sein Gast sei. Nach einer Stippvisite ins Zentrum zum Gelato geht er zurück zum Bahnhof, ich auf die Stadtmauer. Er fliegt heute noch zu seinen Eltern nach Sardinien, um dort mit ihnen das Osterfest zu feiern.

Ich warte noch eine Weile oben auf der Stadtmauer auf die Ankunft meiner Frau Brigitta, die mit dem Zug von Zürich kommt und mich eine Woche lang begleiten wird.

Der EC 15 hat die Anfangs-Verspätung von 25 Minuten auf 10 Minuten reduziert, bis er in Peschiera del Garda angekommen ist. Brigitta benützt meinen ersten 15l Rucksack 🎒gefüllt mit beiden Wasserflaschen nur 5.7kg.

In Ponti sul Mincio bestaunen wir die Burgruine und suchen eine Bar. Das eine Restaurant ist umfunktioniert worden in eine Werkstatt. So wandern wir weiter bis nach Monzambano. Unser B&B Corte del Mincio liegt fast an der Strecke, wir werden herzlich begrüßt und zu unserem Zimmer geführt. Brigitta ist froh, dass wir angekommen sind.

4/20/19Garmin: Pastrengo – Monzambano

Ein Gedanke zu “Etappe 22: Pastrengo – Monzambano

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.