Etappe 42: Voltaggio – La Sereta

Heute Morgen hatte ich um acht Uhr bei Nonna Fo ein ausgezeichnetes Frühstücks-Buffet, mit Omelette, Brot, Süssigkeiten, Orangensaft und Cappuccino und einem Lungo. Nach dem Frühstück verabschiede ich mich von Nonna Fo und laufe zur Bar, aber heute Morgen arbeitet jemand anderes dort, so kaufe ich mir noch ein Wasser für den Weg und wandere über die alte Steinbrücke des Torrente Lemme aus Voltaggio. Ab der nächsten Abzweigung folge ich eine Weile dem Bach Carbonasca. Die nächste Abzweigung vom Bach weg, verpasse ich dann und muss etwa 500m zurücklaufen.

Der Weg ist gut und manchmal steil, feucht bis nass je nach Lage. So langsam aber stetig nähere ich mich dem höchsten Punkt auf 649m.

Auf einmal wird die Stille unterbrochen, es knattert und ein Typ mit einem Trial-Motorrad fährt mir entgegen und winkt mir zu. Von weitem sehe ich schon Castagnola es ist kurz vor 12 Uhr. Der Hunger ist schon da, aber Essen wird erst später serviert. Das Bier 🍺 bekomme ich jetzt schon. Da bleibt noch Zeit übrig, um am Blog zu schreiben und an der warmen Sonne ☀️ das Hemd und die Schuhe zu trocknen. Etwas später kann ich in den Saal, schade denn hier drinnen ist natürlich nicht geheizt und darum eher kühl. Die Ravioli vom Primo reichen mir, so bestelle ich den Secondo ab und nehme nur das Dolce. Erdbeeren 🍓 mit semifredo, geschmeckt hat es nach Amaretto und war sehr 😋 lecker.

Die letzten vermutlich noch drei Kilometer schlendere ich nur noch, weil viel zu früh im Agriturismo ankommen will ich dann doch nicht. Ich habe dort ja ausser der Hausarbeit nichts zu tun.

Nun bin ich im Agriturismo La Sereta, bei  Barbara Coscia. Das Fünfer Zimmer bewohne ich ganz alleine. Die Dusche 🚿 ist okay, wenn man vom Vorhang absieht. Nicht vergessen €35.- inklusive Nachtessen, dafür darf man auch mal vom Vorhang umschmeichelt werden.

Die Salomon aus Piacenza sind schon durchgelaufen, diese werden jedenfalls in Genova ausgetauscht, gegen die aktuelleren SpeedCross 5. Einen Laden, der am Sonntag offen hat, habe ich schon gefunden.

Game 7 Athletics S.p.A. an Via Fiumara 15.

So langsam geht meine Reise zu Ende, den anschliessenden Teil, von Genova nach Arles, sind Markus und ich im 2018 zusammen gepilgert.

5/10/19Garmin: Voltaggio – La Sereta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.