RIP! 😇 Pilgerreise 🇫🇷🇪🇸 2020

Aufgrund der aktuellen Massnahmen des Bundsrates muss ich mein Jahresprogramm per sofort ändern.

  • Die WHO stuft die aktuelle Lage als Pandemie ein.
  • Der Bundesrat rät derzeit generell von Auslandreisen ab.
  • Die grössten Infektionsherde ausserhalb Chinas befinden sich in Italien, Iran, Südkorea, Spanien, Deutschland und Frankreich
  • Personen über 65 Jahre sollen den öffentlichen Verkehr nicht benutzen.

Somit kann ich meine geplante Pilgerreise 2020 vergessen!

VIA TOLOSANA / CAMINO ARAGONÉS

Via Tolosana / Camino Aragonés

Dies bedeutet, dass ich nun mehr Zeit mit der Familie verbringen kann. Wandern kann man ja auch in der Schweiz 🇨🇭 in den tieferen Lagen. Ausserdem lässt sich so meine Form verbessern, indem ich mein Lauftraining für die geplante Trail-Woche 👣 im Juni intensiviere, falls diese dann auch stattfinden kann. 😎

Nachtrag: Per 17. März ist die gesamte Schweiz im Corona-Lockdown, sicher bis am 19. April. Nun sind die Restaurants und viele Läden zu, die Leute sollen Zuhause bleiben und nur noch für Arbeit, Einkaufen, Arzt und Sport (alleine) nach draussen. Das ÖV-Angebot wurde reduziert und man sollte es nur für nötige Fahrten, wie den Arbeitsweg, Arzt etc. benützen.
Mir macht das Wandern ohne Restaurants ohnehin wenig Spass.
😎
Also bleibe ich Zuhause. Verpflegung 🍺🍽🍷 gibt es hier auch.

9 Gedanken zu “RIP! 😇 Pilgerreise 🇫🇷🇪🇸 2020

  1. Luis B. Perro März 14, 2020 / 17:25

    Wie gut, wenn in der Schweiz ist und das Wanderparadies direkt vor der Nase hat. Für uns ist das ein gefährlicher Auslandstrip…

    Gefällt 1 Person

    • elCaminohike März 15, 2020 / 15:38

      Im Moment dürfen wir ja noch nach draussen, in Österreich ist auch das nicht mehr erlaubt. Deswegen haben sie in Italien die Pärke abgeschlossen, weil sich dort ganze Gruppen versammelt haben. Nicht im Sinne der erwünschten Distanz.

      Gefällt mir

    • elCaminohike März 15, 2020 / 15:42

      Na aber etwas Wandern kann man auch in Deutschland. Z.B.: Hüttentour im Steinernen Meer, Rheinsteg Mainz – Koblenz, oder 660 Kilometer auf dem Goldsteig Qualitätswanderweg.

      Gefällt mir

      • Luis B. Perro März 15, 2020 / 15:47

        Dachte ich vorgestern auch noch. Aber wer weiß, ob nächste Woche noch Gasthöfe offen sind. An CH / AT sieht man gut, was ins in D mit 2 – 3 Tagen Verzögerung blüht. Auf der Schwäbischen Alb / im Schwarzwald gibt’s auch viel zu wandern, und ein garantiertes Bett zu Hause 😉

        Gefällt mir

  2. elCaminohike März 15, 2020 / 15:52

    Genau das befürchte ich auch. Ich wollte jetzt wo ich Zeit dafür habe den Jura Höhenweg endlich mal zu Ende wandern. Aber falls alles bis auf Apotheken und Lebensmittel schliesst, macht das Wandern🍺 🍽 🍷nicht gleich viel Spass wie sonst. Prost 🥂

    Gefällt mir

    • Luis B. Perro März 27, 2020 / 05:22

      Wandern ohne Restaurants ist tatsächlich weitgehend sinnfrei — man wandert ja (auch), um hinterher guten Gewissens einkehren zu können ;-). Ein frisch gezapftes Panache ist halt was anderes als eine Cola aus dem Selecta-Automaten…

      Gefällt 1 Person

  3. Nik März 15, 2020 / 22:59

    Schliesslich bleibt das Laufband zu Hause , schade!
    Gruss Nik

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.