Pilgern 2021 ⏳❓im Herbst❓

Es ist immer noch unmöglich vorauszusagen, wann sich die Situation zum Besseren ändern wird. Das mit dem Impfen 💉 klappt nicht so richtig, und es dauert seine Zeit, bis ich dann irgendwann ein Anrecht darauf haben werde. Ich glaube nicht mehr daran, dass ich wie „geplant“ mitte März auf meine Pilgerreise, die Via Tolosana und den Camino D’Aragonés, gehen kann. Wer weiss, ob es dann im Herbst noch ein Zeitfenster für mich gibt, doch noch ins Ausland zu reisen.

Alternative Trans Swiss Trail #2

So bleibe ich halt zuhause in der Schweiz und schaue, was sich hier machen lässt. Falls die Restaurants per Mitte April öffnen dürfen, dann habe ich gute Hoffnungen, dass ich hier etwas Längeres und Schönes machen kann.
Ich will die 32 Etappen des knapp 500km langen Trans Swiss Trail joggen. Dieser Weitwanderweg führt von Porrentruy/Pruntrut im Norden nach Mendrisio im Süden. Dabei lernt man verschiedene Regionen in der Schweiz kennen. Auf dem Weg vom Jura durch das Seeland, in die Bundesstadt Bern. Via Emmental und Entlebuch zum Sarner- und Vierwaldstättersee. Im Urnerland dann die Reussschlucht hinauf und über die Teufelsbrücke nach Andermatt. Der höchste Punkt auf der Route ist der Gotthardpass 2’106m, ab hier geht es auf der Strada alta hoch über der Leventina hinein in die Südschweiz. Von Airolo nach Biasca, Bellinzona, Lugano und zum Ziel 🏁 Mendrisio.
Auch die 150km lange Anreise nach Porrentruy plane ich, in fünf Etappen zu joggen. Siehe Outdooractive Karte.

  • Anreise T1: Zürich ZH – Wildegg AG ☞ 37 km
  • Anreise T2: Wildegg AG – Zeglingen BL ☞ 24 km
  • Anreise T3: Zeglingen BL – Breitenbach SO ☞ 36 km
  • Anreise T4: Breitenbach SO – Delémont JU ☞ 21 km
  • Anreise T5: Delémont JU – Porrentruy JU ☞ 31 km

Der Trans Swiss Trail wird in der Regel in 32 Etappen unterteilt. Die Strecke kann aber je nach eigener Kondition und eigenem Geschmack angepasst werden. Man kann natürlich die Wanderung zwischendurch unterbrechen und später weiterführen und auch in umgekehrter Richtung gehen. Als nationale Route ist der Trans Swiss Trail mit der Nummer 2 markiert.

  1. Etappe: Porrentruy – St. Ursanne, 17 km
  2. Etappe: St. Ursanne – Soubey, 15 km 🍽 🛌
  3. Etappe: Soubey – Saignelégier, 13 km
  4. Etappe: Saignelégier – St. Imier, 18 km 🍽 🛌
  5. Etappe: St. Imier – Chézard St. Martin, 15 km
  6. Etappe: Chézard St. Martin – Neuchâtel, 11 km 🍽 🛌
  7. Etappe: Neuchâtel – Murten, 19 km
  8. Etappe: Murten – Laupen, 15 km 🍽 🛌
  9. Etappe: Laupen – Bern, 22 km 🍽 🛌
  10. Etappe: Bern – Worb, 16 km
  11. Etappe: Worb – Lützelflüh, 18 km 🍽 🛌
  12. Etappe: Lützelflüh – Langau i. E., 13 km
  13. Etappe: Langau i. E. – Eggiwil, 12 km 🍽 🛌
  14. Etappe: Eggiwil – Schangnau, 13 km
  15. Etappe: Schangnau – Sörenberg, 19 km 🍽 🛌
  16. Etappe: Sörenberg – Giswil, 19 km
  17. Etappe: Giswil – Flüeli-Ranft, 10 km 🍽 🛌
  18. Etappe: Flüeli-Ranft – Stans, 17 km
  19. Etappe: Stans – Emmetten, 10 km
  20. Etappe: Emmetten – Erstfeld, 23 km 🍽 🛌
  21. Etappe: Erstfeld – Wassen, 19 km
  22. Etappe: Wassen – Andermatt, 10 km 🍽 🛌
  23. Etappe: Andermatt – Passo del S. Gottardo, 13 km
  24. Etappe: Passo del S. Gottardo – Airolo, 7 km 🍽 🛌
  25. Etappe: Airolo – Osco, 18 km
  26. Etappe: Osco – Anzonico, 12 km 🍽 🛌
  27. Etappe: Anzonico – Biasca, 18 km 🍽 🛌
  28. Etappe: Biasca – Bellinzona, 25 km 🍽 🛌
  29. Etappe: Bellinzona – Tesserete, 24 km
  30. Etappe: Tesserete – Lugano, 5 km 🍽 🛌
  31. Etappe: Lugano – Morcote, 12 km
  32. Etappe: Morcote – Mendrisio, 12 km 🍽 🛌

Die von SchweizMobil vorgeschlagenen 32 Etappen in 32 Tagen zu laufen, das dauerte mir zu lange. Deshalb habe ich die Liste für meine Bedürfnisse etwas abgeändert und bin so auf 18 längere Etappen gekommen. Doch auch diese verlängerten Strecken sollten joggend machbar sein und sind ein gutes Training für die per Ende Juni geplante Schild-Trailwoche.
Das Höhenprofil vom Trans Swiss Trail im Detail findet man als mehrseitiges PDF auf SchweizMobil oder bei Outdooractive.com
Die Knacknuss «terminlich» ist der Gotthardpass 2090m, denn dieser hat noch eine ganze Weile Wintersperre. Dies betrifft auch die Strecke Wassen-Göschenen-Andermatt 03.11.2020-29.04.2021 (siehe SchweizMobil). Falls der Pass bei meiner Ankunft immer noch geschlossen sein sollte, fahre ich mit dem Zug von Göschenen nach Airolo und mache die ausgelassenen Etappen am Schluss, falls der Gotthard bis dann offen ist. Ansonsten kenne ich die Strecke ja bereits vom Trailrunning 2012 Zürch – Ascona.
Aktuelle Informationen betreffend der ❄️ Gotthard Schneeräumung ❄️ bekommt man auf dieser Webseite http://www.afbn.ch