Tag 8 Sanremo – Menton

Es ist ☀️, der Himmel blau, das Thermometer zeigt 8°C, als wir nach dem Frühstück unser grosses Hotel in Sanremo nach 9h verlassen. Die heutige Etappe wird unsere letzte sein in 🇮🇹 Italien. Bei der Ponte San Ludovico werden wir den Grenzfluss überschreiten und sind ab dann in 🇫🇷 Frankreich.

Auf dem alten Eisenbahn-Trassee wandern wir aus der Stadt, durch den 1’750m langen Tunnel kommen wir nach Ospedaletti, leider ist die Gelateria 🍦zwar schon offen, aber noch nicht bereit, und wir müssen mit leeren Händen weiter. So wandern wir nach Arziglia, dort gibt es eine erste kurze ☕️☕️ Pause.

Das Wetter meint es gut mit uns, es ist strahlend blau und ☀️ pur. Nur der Wind ist noch etwas kühl. Jetzt verlassen wir die Küste und kommen durch Bordighera und wandern, immer wieder alte Villen betrachtend, weiter bis nach Vellecrosia. Auf einer Bank machen wir einen kurzen Halt. Markus isst genüsslich seine 🍐 und ich geniesse meine Haribo, dann ziehen wir weiter bis nach Ventimiglia.

Es ist schon Mittagszeit, und wir finden ein Restaurant am Strand. Zum Glück mit Plastikplanen verschalt, sonst wäre es zu kalt, um draussen zu sitzen. Das tägliche 🍺 wird zusammen mit Pizzabrot und Olivenöl gebracht.

Entrée: Markus bekommt Caprese, ich mein Schwertfisch-Carpaccio

Primo: Spaghetti 🍝 Vongole und Gnocchi con Pesto

Secondo: Escaloppe con Marsala

Nach diesem ausgiebigen Mittagsmahl pilgern wir mit vollem Bauch weiter über Ventimiglia Alta nach Latte, Mortale Inferiore bis zur Grenze nach Ponte San Ludovico. Viel gibt es hier nicht zu sehen, so verlassen wir 🇮🇹 Italien und gehen hinüber nach Menton 🇫🇷 Frankreich.

Übernachtung: Hotel Ibis Budget, Menton, DZF €78.90

Garmin: Sanremo – Menton