TR #5 Kandersteg – Griesalp

Aufgrund der Wetter-Vorhersage wählten wir in weiser Voraussicht die Seilbahn hinauf zum Oeschinensee, um uns Höhenmeter und Zeit zu sparen. Von der Bergstation Oeschinensee 1683m liefen wir auf dem Höhenweg zum Berghaus Oberbärgli 1978m.

Es ging stetig bergauf, mit den Stöcken ausgerüstet kamen wir gut voran, und erreichten dann das Hohtürli 2778m. Sepp und Fred waren die einzigen, die noch nie auf der Blüemlisalphütte 2835m waren und stiegen zur Hütte. Das Wetter schlug langsam um und von unten zogen Nebelschwaden hinauf.

Nachdem die beiden zurück waren, stiegen wir über die erste noch schneebedeckte Treppe ab und hielten uns am Seil fest. Die anderen Treppen waren zwar steil, aber trocken und wir kamen gut voran. Bei der Oberi Bundalp 1840m löschten wir unseren Durst. Die Wolken waren inzwischen schon recht dunkel, so beeilten wir uns, die Strecke zur Griesalp 1409m hinter uns zu bringen. Der kräftige Donner mahnte uns zur Eile und die ersten grossen Tropfen bestätigten die Vorhersage. Knapp bevor der Regen richtig einsetzte, waren wir im Restaurant in Sicherheit. Wir warteten auf das Postauto und waren richtig froh, dass wir im Trockenen bis nach Reichenbach im Kandertal fahren konnten.

Zwei wollten am Bahnhof gleich nach Hause, wir andern gingen nach der Dusche zum Apero und ausgezeichneten Nachtessen ins Restaurand Zum Bären.

Garmin: Oeschinensee-Griesalp